Seminar

Beginn
08
. bis
Ende
10. November 2021
Beginn
10:00
Uhr
Zielgruppe
Betriebsräte
Personalräte
VL der Gewerkschaften
Politisch Interessierte

Mitbestimmungsrecht und Handlungsmöglichkeiten von Betriebs- und Personalräten bei Arbeitszeitfragen

Pädagogische Verantwortung
Die pädagogische Verantwortung trägt das Bildungswerk ver.di.
Bild
Wortwolke
Beschreibung

Die Beschränkung des Arbeitstages, die verbindliche Festlegung einer Höchstarbeitszeit war eine der ersten und wichtigsten Forderungen der Arbeiter*innenbewegung. Heute steckt das Arbeitszeitgesetz im Zusammenspiel mit Tarifverträgen und Betriebs- oder Dienstvereinbarungen den rechtlichen Rahmen für Arbeitszeitfragen ab. Bei vielen Fragen zum Thema Arbeitszeit haben Interessenvertretungen starke Mitbestimmungsrechte. Oft fällt es Betriebs- und Personalräten jedoch schwer, ihre Rechte in der Praxis umzusetzen. Auch weil Beschäftigte die Einhaltung von Arbeitszeitnormen teilweise als Einschränkung empfinden. In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen, wie Sie durch Beteiligung der Arbeitnehmer* innen als Betriebs- und Personalrat gute Lösungen zum Thema Arbeitszeit finden können. Zudem werden die wichtigsten Eckpunkte für Betriebs- und Dienstvereinbarungen zum Thema Arbeitszeit erläutert.

Themenschwerpunkte:

  • Mitbestimmungsrecht von Betriebs-und Personalräten beim Thema Arbeitszeit
  • Umsetzungsproblematik: Welchen Schwierigkeiten begegnen Interessenvertretungen bei der Umsetzung ihrer Mitbestimmungsrechte?
  • Praktisches Vorgehen der Interessenvertretung bei Arbeitszeitfragen
  • Die wichtigsten Punkte bei Betriebs-oder Dienstvereinbarungen zum Thema Arbeitszeit

Anmeldung

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über das Bildungswerk ver.di: www.betriebs-rat.de